Forum
Links:

Wetteronline
DHV Wetterseite
DHV Forum
Schlechtflieger Forum
DHV
Flachlandfliegen
Ostbayerncup
DGFC Rottal-Inn e.V.
BBQ-Pro-Team

24 September 2017 0:00
Herbstausflug
Termin Starten:
23-09-2017

September 2017
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Sitemap
Druckversion
Mailformular

Letzte Änderung:
September 22. 2017 08:58:21

Molveno/Feltre 2008

          


WEITERE BILDER HIER

Vom 1. – 4. Mai fand dieses Jahr der Vereinsausflug der Albatrosse statt. Diesmal sollte neben Feltre auch noch die Gegend um den Molveno-See erkundet werden. Nachdem man eine Autostrada-Ausfahrt vor Trento nach Westen abgebogen ist, eröffnet sich nach einer halben Stunde Auf und Ab der Blick in das „Tal der Glückseligen“, ein Mikrokosmos angesiedelt in einem Hochtal des Brentamassives. De erste Anlauf ging natürlich sofort Richtung „Bahn“ und da erlebte man schon die erste Überraschung. Eine Standseilbahn bringt Touristen und Piloten zum Ausflugsort Pradel und eine Doppelsesselbahn führt weiter zum Startplatz. Auch von hier hat man einen traumhaften Blick über den See und die 40 Kilometer südlich gelegenen Ausläufer des Monte Baldo. Sobald gegen Mittag die Ora einsetzt wird es Zeit ans Fliegen zu denken. Der Startplatz steht laminar in der anströmenden Ora und mit etwas Überhöhung kann man sich an die hochalpinen Dolomitengipfel versetzen lassen.

Nach schönen Genussfliegen ging es weiter nach Feltre. Quartier wurde im wohlbekannten Locanda Albergo Croce d´Aune an des Passhöhe des Monte Avena gemacht. Nachdem wir nach dem obligatorischen Morgenflug wieder am Startplatz waren, konnte man sehen, warum man Anfang Mai um die Mittagszeit als Normalo-Pilot vielleicht doch eine kleine Pause machen sollte. Die Teilnehmer einer italienischen Streckenmeisterschaft stellten sich den Ablösungen, die den Startplatz hoch bretterten, wurden empor gerissen um Sekunden später an lustig deformierten Schirmen wieder runter zu kommen. Auch viele Startversuche der „Profis“ endeten mit etlichen Purzelbäumen, Überschlägen oder Saltos. Nachdem wir uns ein Stündchen amüsiert hatten, ging es dann bei wesentlich kommoderen Verhältnissen an den Start. Der weitere Nachmittag wurde mit dem üblichen „Starten, Toplanden, Starten Toplanden…..“ verbracht, bis alle zur gemütlichen Weinprobe in Feltre übergingen. Einzig der Präsi kam nicht in den Genuss, da er kurz vor Belluno noch auf das Erdinger Taxi warten musste. Auch der Abend wurde wieder mal gemütlich bei viel Vino im Croce d´Aune verbracht, bis alle geschafft in die Betten fielen. Am Sonntag ging sich noch ein Abschiedsflügerl aus, bevor es schon wieder Richtung Heimat ging.

 


Impressum
Powered By CMSimple.dk